Wie werden Kinder in Ausbildung beim Verwandtenunterhalt behandelt?

Von der Ausbildungsvergütung eines Kindes werden zunächst pauschal 90 Euro als ausbildungsbedingter Mehraufwand abgezogen. Dies ist deutlich großzügiger als die 5 % des Nettoeinkommens, die einem erwerbstätigen Unterhaltspflichtigen angerechnet werden.

Die restlichen Einkünfte werden dann voll auf den Kindesunterhalt angerechnet.